Eingestellt von - Freitag, 7. August 2015 - 2 Kommentare

Taormina die Perle der sizilianischen Ostküste

Auf der Piazza IX Aprile in Taormina

Die Perle der sizilianischen Ostküste, so bezeichnet man die Ortschaft Taormina die sich in der Provinz von Messina befindet. Auch wenn viele behaupten dass die Ortschaft touristisch sei, und im Sommer gnadenlos überlaufen ist, gehört sie dennoch zu den schönsten Küstenortschaften Siziliens. Die malerische Lage und Aussicht die man dort genießen kann inspirierte bereits Goethe auf seiner Reise durch Italien. Ich kann verstehen dass Goethe diesem Anblick verfallen ist, an schönen Tagen mit klarer Sicht kann man von Taormina aus das Festland Italiens sehr schön sehen. Aus dem griechischen Theater offenbart sich ein Blick auf die Bucht von Giardini Naxos sowie den majestätischen Vulkan Ätna, der die natürliche Theaterkulisse perfektioniert.

Wer eine noch umfangreichere Aussicht auf die Ostküste genießen möchte sollte die Serpentinen weiter hochfahren bis in die Ortschaft Castelmola. Von hier aus sieht man ganz Taormina, Giardini Naxos und weite Teile der sizilianischen Ostküste. Das kleine Bergdorf ist sehr süß und einen Besuch wert, nebenbei ist es auch nicht so voll wie in Taormina und man bekommt hier den besten Mandelwein der Insel zu kaufen.

Direkt an der Küste von Taormina befindet sich der Ortsteil Mazzarò sowie die kleine Insel Isola Bella die durch eine Sandbank mit Sizilien verbunden ist. Hier befinden sich auch die Strände der Ortschaft die überwiegend von kostenpflichtigen Lidi gepachtet wurden. In Mazzarò sowie an der Isola Bella gibt es kleine Holzboote die man für eine Rundfahrt mieten kann. Von der Küste aus kann man mit der Seilbahn in das höher gelegene Ortszentrum von Taormina gelangen. Wer die Seilbahn nicht nehmen möchte kann in einem der zwei Parkhäuser parken und den kostenlosen Shuttelbus nehmen der in das Ortszentrum fährt.  Mit dem Auto sollte man lieber nicht in das Ortszentrum fahren da dort überall Parkverbot herrscht und falsch geparkte Fahrzeuge abgeschleppt werden.
Außerhalb des Ortszentrums von Taormina, entlang der Via Luigi Pirandello,  gelangt man an einen schönen Aussichtspunkt von wo aus man die Bucht sowie die Isola Bella sehr schön aus der Vogelperspektive betrachten kann. Ein weiterer Hotspot für eine majestätische Aussicht ist im griechischen Theater zu bekommen oder an der Piazza IX Aprile von wo aus man sehr schön auf die Bucht von Giardini Naxos schauen kann.

An den Cafés der Piazza IX Aprile sollte man auf die Preisliste schauen, eine Granita die sonst 2 Euro kostet kann da auch schnell mal mit 8 Euro berechnet werden. Die unverschämten Preise dort stehen schon länger in der Kritik, aber es gibt auch genügend Leute die sagen das eine Granita mit der Aussicht dort einfach nur paradiesisch ist und keinen Preis kennt.  Naja ich muss gestehen das ich mir das auch schon gegönnt habe, die Granita war nicht besser als die für 2 Euro, die Aussicht war natürlich sehr toll, aber nochmal muss ich das nicht machen, da kaufe ich mir die Granita lieber 20 Meter vor der Piazza zum Mitnehmen und setz mich dann an der Piazza auf die Parkbank um die Aussicht zu genießen.

Verträumte kleine Gassen mit Geschäften wo sie sonst keiner vermutet, Balkone mit bunter Bepflanzung und eine Portion artistischer Dekoration  sind hier omnipräsent und machen den eigentlichen Reiz dieser Ortschaft aus. Die Liebe zum Detail und den Einfallsreichtum der Einwohner würde ich mir für viele andere Ortschaften auf Sizilien auch wünschen, die wesentlich mehr aus sich machen könnten mit ein wenig Kreativität wie man sie in Taormina an jeder Ecke vorfindet.

Kleine Restaurants und Pizzastuben gibt es in Taormina wie Sand am Meer, die Preise reichen hier von human und bodenständig bis astronomisch und luxuriös. Es wird für jede Portemonnaiegröße  etwas angeboten.  Besonders an den Wochenenden ist abends  in Taormina richtig viel los, dann kommen die sizilianischen Pärchen zum Essen, Freundeskreise treffen sich auf einen  Drink und die Singles kommen in Gruppen um Bekanntschaften zu machen. Romantische Klänge von Straßenmusikanten reichen von der Piazza IX bis zum griechischen Theater und untermalen die romantische Szenerie für Pärchen sowie jene die es noch werden wollen.

Taormina ist touristisch, ja, aber so wollen es auch viele haben, und solange sich dieses Modell gut verkaufen lässt wird es auch so bleiben. Man muss für sich selbst entscheiden ob man die kleine Küstenperle auslässt oder den Besuch dort genießt. Ich persönlich empfehle einen Besuch von Taormina, wichtig ist das man auf die Details achtet die diese Ortschaft so besonders gestalten. Man kann immer und überall Defekte finden, aber genauso gut kann man sich auch an einer hübschen Ortschaft erfreuen.


 
Diesen Beitrag teilen :
Tags : , ,

Kommentare:

  1. Wir sind im März in Taormina und freuen uns schon auf unseren ersten Sizilien-Urlaub. Dein Blog ist ein toller Einstieg! Danke für die vielen Infos, die Du zusammengetragen hast. Ich kann's kaum erwarten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüss dich Julia, danke für dein Kompliment :-)
      Wünsche dir viel Spaß auf Sizilien und tolle Impressionen in Taormina.
      Lg, Giovanni

      Löschen

Der Sizilien Blogger

Recent From Story

[5][sidebar][recent][Featured Posts]