Eingestellt von - Donnerstag, 23. Juli 2015 - Kommentare

Basisinfo über die Insel

Sizilien ist die größte Insel Italiens und des Mittelmeers, sie ist zentral gelegen und war in der Geschichte schon immer heiß begehrt aufgrund ihrer strategischen Stellung und den vorteilhaften klimatischen Bedingungen. Die Insel besitzt eine Grundfläche von 26,500 km² und beherbergt ca. 5 Millionen Einwohner. Sizilien ist in 9 Provinzen unterteilt, die Hauptstadt liegt im Westen und heißt Palermo. Die Stadt hat ca. 670000 Einwohner, die im sizilianischen Dialekt Palermitani genannt werden, und hat wirklich schöne Bauwerke aus der arabisch-normannischen Epoche anzubieten. 

Die zweitgrößte Stadt ist Catania mit 315000 Einwohnern,  die im sizilianischen Dialekt Catanisi genannt werden. Catania ist ein guter Kontrast zu Palermo da hier eher der Barockstil in Verbindung mit Vulkangestein eine einmalige Architektur hat entstehen lassen. Es gibt ein kleines sizilianisches Sprichwort das da lautet: "Palermo grandezza, Catania bellezza." Dieses Sprichwort besagt das Palermo zwar größer sei, aber Catania die Schönheit besitze. Ich selber finde das auch Palermo schöne Seiten besitzt doch Catania ist und bleibt mein absoluter Favorit wenn es um die großen Städte auf Sizilien geht. Beide Städte verfügen über einen Flughafen, Hauptbahnhof  und einen gut ausgebauten Hafen für die Schiffsfahrt.
   
Eine weitere wichtige Stadt ist Messina mit 242000 Einwohnern, die Stadt wird als Tor zu Sizilien bezeichnet da dort die Fähren vom italienischen Festland anlegen und somit Italien mit Sizilien verbinden.  Siracusa, in Deutschland unter dem Namen Syrakus bekannt, ist nicht nur die Heimatstadt von Archimedes gewesen, es war die wichtigste Stadt neben Athen während der griechischen Epoche. Die Stadt hat 122000 Einwohner und ein ist  beliebtes Reiseziel für Kultururlauber.

Drepanon, so nannten die Griechen die Mondsichel an der sizilianischen Westküste, die Rede ist von Trapani, eine Stadt mit rund 70000 Einwohnern die besonders durch  Fundstücke aus der phönizischen Epoche bekannt geworden ist nachdem Joseph Whitaker auf Mozia seine Ausgrabungen startete. Ragusa befindet sich an der Südostküste Siziliens und besitzt knapp 73000 Einwohner, die Provinz ist nicht nur für ihre traumhaften Denkmäler im Barockstil bekannt, sie ist eine regelmäßige Kulisse in den Krimiserien des Commissario Montalbano der auch in Deutschland ausgestrahlt wird und eine große Fangemeinde besitzt.

Caltanissetta beherbergt knapp 60000 Einwohner und ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert und bekannt für Artischocken, Mandeln und Oliven von bester Qualität. Hier entstand der Averna, ein Kräuterlikör der auch in Deutschland sehr beliebt ist. Das Tal der Tempel und die griechischen Sakralbauten sorgten für einen Touristenboom in Agrigento der bis heute anhält. Die Stadt ist in Deutschland auch unter dem Namen Agrigent bekannt und  beherbergt knapp 60000 Einwohner. Neben den faszinierenden Tempeln hat die Provinz noch einige Naturschönheiten zu bieten wie z.B. die Scala dei Turchi in Realmonte, eine Küste aus weißen Kalkfelsen. Als Zentrum Siziliens kann man Enna beschreiben, die Stadt mit rund 28000 Einwohnern befindet sich sozusagen im Herzen der Insel im Landesinneren. Nennenswert ist hier die Villa Romana del Casale, eine römische Villa die mit Mosaikböden verziert wurde und zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. 

Neben den neun  Provinzhauptstädten befinden sich zahlreiche kleinere Inselparadiese um Sizilien verteilt. Vor der Nordostküste Siziliens findet man die Äolischen oder Liparischen Inseln auch Isole Eolie genannt. Diese Inselgruppe besteht aus den Inseln Lipari, Salina, Vulcano, Stromboli, Panarea, Filicudi, Alicudi, Basiluzzo und Lisca Bianca. An der Nordwestküste befinden sich die Ägadischen Inseln zu denen die Inseln Favignana, Marettimo und Levanzo gehören. Nördlich von Palermo befindet sich dann noch Ustica. Die Inseln Lampedusa, Linosa und Pantelleria befinden sich südlich bis südwestlich von Sizilien zwischen der Mittelmeerinsel und Afrika.

Was wäre Sizilien ohne den Vulkan Ätna, ich glaube er ist eine Schlüsselfigur der die Geschichte der Insel maßgeblich geprägt hat, nicht nur weil es einen großen Teil der Ostküste ohne diesen Vulkan nicht geben würde, sondern weil er durch seine Vulkanasche für mineralhaltige Böden sorgt und durch seine Höhe die Wolken zum Regnen animiert.  Ohne den Vulkan Etna wäre die Ostküste nicht so grün und einmalig und ohne den Vulkan Ätna würde es diese Seite auf der Sie sich im Moment befinden nicht geben. Meine Erlebnisse von 2001 bis 2003 auf Sizilien waren der Startschuss für diese Webseite.

Diesen Beitrag teilen :
Tags : , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Sizilien Blogger

Meine Bilddatenbank Sizilien-Foto.de

Mein Blog zum Thema Fotografie

Recent From Story

[5][sidebar][recent][Featured Posts]