Eingestellt von - Mittwoch, 5. März 2014 - Kommentare

Mafiaboss Toto Riina im Krankenhaus

Mafiaboss Toto Riina

Vor einigen Jahren noch galt Totò Riina als gefürchteter Boss der Bosse der sizilianischen Cosa Nostra. Er ist verantwortlich für den tot vieler Menschen. Wer sich ihm in den Weg stellte wurde beseitigt, und das mit brutalsten Methoden. Er führte Krieg gegen den Staat und andere Clans, doch 1993 wurde auch er inhaftiert, nachdem er 25 Jahre auf der Flucht war. Totò Riina ist nach wie vor inhaftiert und 84 Jahre alt. Angeblich hat Totò Riina heute einen Schlaganfall erlitten, die Nachricht verbreitete sich heute Abend auf Sizilien sehr schnell.

Vor ein paar Jahren noch hätte man sich davor gehütet den Namen in den Mund zu nehmen, doch heute verlieren die Einwohner Siziliens ihre Furcht und spotten sogar über den Kurznachrichtendienst Twitter (#Riina) über den Gangster. Man wünschte dem Mafioso nichts Gutes, soviel bleibt zu sagen. Allerdings stellte sich schnell heraus dass der Mafiaboss nur eine Magenverstimmung hatte und in wenigen Tagen wieder in seine Zelle kommen würde. Auf Sizilien gibt es ein Sprichwort „Malerba non muore mai“ auf deutsch könnte man „Unkraut vergeht nicht“ dazu sagen. Das trifft es wohl noch am ehesten, selbst mit seinen 21 Jahren Haft will der Boss der Bosse nicht abdanken.

Diesen Beitrag teilen :
Tags :

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Sizilien Blogger

Meine Bilddatenbank Sizilien-Foto.de

Mein Blog zum Thema Fotografie

Recent From Story

[5][sidebar][recent][Featured Posts]