Eingestellt von - Donnerstag, 19. Mai 2016 - 12 Kommentare

Sind die Flüchtlinge auf Sizilien ein Problem?

Flüchtlinge auf Sizilien

Gestern hatte ich ein interessantes Gespräch mit einer Bekannten aus Deutschland, diese hat mich animiert zu diesem Thema etwas zu schreiben. Ich schildere euch kurz wie das Gespräch angefangen hat und möchte dann meine eigene Meinung zu diesem Thema mitteilen und würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr eure Meinung diesmal hier im Blog über die Kommentarfunktion mitteilt und nicht wie so oft über meine Facebookpage oder Twitter.

Update: Da am Ende doch sehr viele sich auf Facebook zu Wort gemeldet haben hier der Link für alle die meine Facebookseite noch nicht kennen Sizilien Blogger auf Facebook.

Hier zuerst das Gespräch in Zitaten. 


Bekannte: „und wie läuft es im Moment auf Sizilien, kommen denn noch Touristen?“

Ich: „ja klar, Sizilien ist in diesem Jahr sehr gefragt, wir rechnen mit gut 1,5  Millionen Urlaubern auf Sizilien für 2016, wieso?“

Bekannte: „Naja ich habe Freunde die wollten schon immer mal nach Sizilien und letzte Woche habe ich die getroffen und gefragt ob die denn endlich in diesem Jahr mal nach Sizilien fliegen und da haben die mir gesagt das die nicht nach Sizilien fliegen werden wegen der Flüchtlingsproblematik, es würden ja tausende am Tag kommen und die Situation wäre unsicher. „

Ich: „Sizilien gehört zu den sichersten Urlaubsregionen in Europa, in Frankfurt oder Berlin ist die Kriminalitätsrate viel höher als in den Städten auf Sizilien und ehrlich gesagt mache ich mir derzeit mehr Sorgen um Deutschland als um Sizilien, immerhin sind hier im letzten Jahr 1 Millionen Flüchtlinge aufgenommen worden, die zu integrieren wird sicher eine Herausforderung werden. Hinzu kommt noch das die Flüchtlinge nicht auf Sizilien landen, sondern zuerst auf Lampedusa, einer Insel zwischen Sizilien und Afrika, von dort kommen geregelte Mengen nach Sizilien oder werden direkt in ganz Italien weiter verteilt und untergebracht. Da diese Menschen keine Gefangenen sind reisen viele weiter, beliebt ist England, Schweden und Deutschland, also wieso sollten die Flüchtlinge für Sizilien ein größeres Problem sein als für Deutschland, wenn nur ein Bruchteil auf Sizilien bleibt? Gedenken deine Freunde jetzt aus Deutschland auszuwandern wegen der Flüchtlinge die nach Deutschland kommen?“

Bekannte: „ja stimmt, eigentlich hast du ja Recht“….

Die Argumente fehlten meinem Gesprächspartner, das „eigentlich“ hast du ja Recht blieb mir allerdings als bitterer Nachgeschmack. Wieso sollte ich nur „eigentlich“ Recht haben und nicht zustimmend?  Die Tatsache ist doch das auf Sizilien, naja die Insel Lampedusa gehört nun mal zu Sizilien, ist aber nicht Sizilien denn sie ist 205 Kilometer entfernt, ca. 150.000 Flüchtlinge im Jahr 2015 registriert hat. Einige sind geblieben und viele sind weiter gewandert nach Norditalien.  Wieso sollten die Flüchtlinge auf Sizilien ein Problem sein das gegen einen Urlaub auf der Sonneninsel spricht? Wer triftige Argumente hat der möchte bitte diesen Blogartikel kommentieren.

Kommen wir jetzt zu meiner persönlichen Meinung, zu den Fakten die ich auf Sizilien beobachten kann, zur Meinung der Einheimischen und zur Lage in Deutschland. Ich persönlich betrachte diese Massenabwanderung aus Syrien und anderen umliegenden Ländern die in die Konfliktzone geraten sind als problematisch, denn es hat den Anschein das hier politische Mächte Interesse an dieser Massenabwanderung haben. Es gibt Profiteure und Drahtzieher die sich eine goldene Nase mit den Flüchtlingsströmen verdienen, die leittragenden sind jene Menschen die aus Leid und Angst geflohen sind. Das sich unter diesen auch Kriminelle den Zutritt nach Europa verschaffen ist selbstverständlich, wenn wir 1 Millionen Italiener oder Deutsche nehmen werden wir auch unter diesen Verbrecher und Kriminelle haben, das ist nun mal nicht zu ändern. Was ist allerdings mit den ganzen Flüchtlingen die nicht kriminell sind, das werden mehr sein als jene die böse Absichten hegen. Stellt euch mal vor was ihr machen würdet, wenn in eurem Land Krieg herrscht und ihr um das Leben eurer Kinder bangen müsstet, würdet ihr nicht auch flüchten um eine bessere Zukunft für eure Kinder zu garantieren?  Das darf keiner je vergessen, egal wieviel Hetze derzeit im Internet kursiert, egal wie viele Probleme man nun auf dem Rücken der Flüchtlinge austragen möchte, der Großteil dieser Menschen  hat RESPEKT verdient für die Strapazen die man auf sich genommen hat um ihre Familien in Sicherheit zu bringen.

Kein Respekt und die volle Härte unserer europäischen Gesetze sollte jene treffen die Hetze gegen Flüchtlinge betreiben, jene die seit Anfang des Jahres in Deutschland 45 Asylunterkünfte in Brand gesetzt haben, jene die als Flüchtlinge in Europa denken kriminell tätig zu werden, jene die Frauen nicht respektieren und sexuell belästigen, diese Menschen gehören mit aller Härte bestraft! Tatsache ist allerdings das derzeit weder die deutschen noch die Italiener die Flüchtlinge im eigenen Land haben möchten, zumindest bekommt man diesen Eindruck wenn man in den sozialen Netzwerken schaut was so geschrieben wird und auch in den Nachrichten wird dieses Thema gerne genommen um für Schlagzeilen zu sorgen. An Sozial ist da leider nicht wirklich viel zu finden, es wird instrumentalisiert, pauschalisiert und an populistischen Aussagen nicht gespart.

Auf Sizilien sieht man zum Beispiel an fast jeder Ampel in einer größeren Stadt irgendwelche Immigranten die bei Rot über die stehenden Autos herfallen und ohne Aufforderung anfangen die Windschutzscheibe zu putzen in der Hoffnung ein paar Cent Trinkgeld zu bekommen. Penetrant und mit System waren es am Anfang Rumänen, dann Albaner, dann Marokkaner und nun auch Schwarzafrikaner und Syrer. Nichts Neues, die gab es schon vor 10 Jahren.  Viele dieser Immigranten, ob legal oder illegale werden schnell von lokalen kriminellen Organisationen aufgenommen und so kommt es das einige dieser Flüchtlinge z.B. den Handel mit gestohlener oder gefälschter Ware betreiben oder schlimmstenfalls in den Drogenhandel sowie in die organisierte Kriminalität geraten. Das würde nicht passieren, wenn unsere doch so zivilisierten Staaten dafür sorgen würden diese Menschen ordentlich zu integrieren. Natürlich sieht man heute in Städten wie Palermo ein bunt gemischtes Volk, aber auch das war schon immer so. Natürlich begehen einige Flüchtlinge kriminelle Handlungen, aber vor denen waren auch Einheimische die Täter und sind es auch heute noch.

Einige Sizilianer jammern insbesondere in den Sozialen Netzwerken wie Facebook das ein Flüchtling 900 Euro im Monat kostet. Es jammern jene die 500 Euro Sozialrente erhalten, das ist das Minimum für jene die nie gearbeitet haben, auch sehr toll, wenn genau die jammern die dem Staat nur auf der Tasche gelegen haben und größtenteils nicht einen Tag offiziell, aber ihr Leben lang schwarz Geld erwirtschaftet haben. Solche Menschen schreien jetzt z.B. wir wollen auch 30 Euro am Tag so wie die Flüchtlinge. Fakt ist allerdings, dass diese Gelder bzw. Kosten die durch Flüchtlinge entstehen wieder zurück in die lokale Wirtschaft fließen, das wird von solchen Ignoranten nur zu gerne vergessen.

Kommt es zu einer Straftat die durch Flüchtlinge ausgeübt wurde kursieren sehr schnell Videos, zum Teil sogar welche die nichts mit der eigentlichen Tat zu tun haben. Die Gerüchteküche macht aus einem kleinen Delikt einen Elefanten und alle schimpfen über die Flüchtlinge…aber es ist einer auf tausend der so eine Tat begeht, natürlich muss er bestraft werden, aber es sind nicht alle Flüchtlinge die kriminell sind. In den Medien wird kaum von den guten Flüchtlingen gesprochen die sich versuchen zu integrieren, die bösen kommen aber immer in die Schlagzeilen. So bekommt das Volk das Gefühl einer Bedrohung ob in Deutschland oder in Italien. Ist diese Bedrohung denn gerechtfertigt? Ich denke das wir als europäische Staaten bestens gerüstet sein müssten um Herr der Lage zu sein und ich habe derzeit nicht das Gefühl bedroht zu werden, sei es auf Sizilien oder in Deutschland.  

Wie seht Ihr das Thema, fühlt ihr euch auf Sizilien oder in Deutschland von den Flüchtlingen bedroht? Würde sehr gerne eure Meinung zu diesem Thema hören und hoffe auf ein paar Kommentare von euch. 
Diesen Beitrag teilen :
Tags : ,

Kommentare:

  1. Also ich sehe auch keinen Grund, dass weniger Touristen kommen sollen.Eher mehr Türkei, Ägypten, Tunesien sind alles unsichere Urlaubslaender.also müssen mehr Touristen nach Italien bzw. Sizilien kommen.ich fühle mich weder hier in Deutschland noch auf Sizilien bedroht. Allerdings Straftaten sollten sofort ausgewiesen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gaseli, danke für dein Kommentar. Aus der Perspektive habe ich das bisher nicht betrachtet, aber ich glaube das auch trotz der momentanen Lage viele in die Türkei oder nach Ägypten reisen werden. Allerdings halte ich diese Länder auch für weniger sicher als Sizilien. Was Straftäter anbelangt muss viel härter vorgegangen werden als es unsere milden Gesetze derzeit zulassen. Da muss einiges geschehen um jedem der kriminelle Absichten hat unmissverständlich klarmachen das dies weder in Deutschland noch in Italien oder im Rest von Europa geduldet wird.

      Löschen
  2. Meine Familie in Sizilien schimpft über die Regierung. Über die Flüchtlinge an sich haben sie aber nie etwas erzählt. Auf dem Markt und im Gedränge muss man natürlich aufpassen aber das ist in jeder größeren Stadt so. Ich war schon mein Leben lang in Sizilien und es ist noch nie was passiert. Weder Diebstahl oder sonstige Vorfälle. Das man am Strand mit Krimskrams genervt wird findet man in fast jedem Land. Das die Scheibenputzer und Bettler ankommen habe ich schon als Kind erlebt. Denke das Problem liegt eindeutig bei der Politik. Sizilien bzw. Italien hat große Probleme aber nicht wegen den Flüchtlingen. Ich werde jederzeit wieder gerne nach Sizilien gehen. Ich liebe diese Insel mit all ihren Facetten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja über die Regierung sollte ich in Zukunft auch schreiben, das sind die wahren Probleme die unsere Insel belasten, aber ich habe mir irgendwann mal vorgenommen nicht über Politik und Religion zu schreiben, aber ich weiß nicht wie lange ich mich in diesem Fall noch zurückhalten kann. Alles was du schreibst kann ich zu 100% unterschreiben. Danke das du deine Meinung mit uns geteilt hast. Liebe Grüße Giovanni

      Löschen
  3. Ich reise in knapp zwei Wochen nach Sizilien-das Erste Mal! :) Dennoch bin ich nicht über Flüchtlinge besorgt-bzw. darüber,dass sie 'einen stören' könnten. Super Blog Giovanni!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, du wirst sehen das du dich vor nichts zu fürchten hast, ich hoffe du berichtest uns von deinem Urlaub :) ich wünsche dir ein paar tolle Tage und eine gute Reise. Lg Giovanni

      Löschen
  4. jetzt möchte ich auch ein paar Worte dazu sagen, da ich diesen Blogg zum ersten mal gelesen habe. Ich möchte Giovanni total zustimmen und werde es nie verstehen, warum immer wieder behauptet wird, dass die Flüchtlinge für uns Europäer ein Problem sind. Und es stimmt auch, dass gerade diejenigen, die vom Staat leben, am meisten schimpfen, obwohl die meisten davon nie etwas einbezahlt haben. Ich bin Renterin und bin ausgewandert in ein Land, das auch immer wieder als gefährliches Land eingestuft wird und somit die Touristen weg bleiben, es ist Ägypten. Ich fühle mich hier mindestens so sicher wie in Deutschland, oder sogar noch sicherer.Also, hört jetzt endlich mit dem Geschimpfe auf und seid dankbar für das leben, das ihr habt. Aber in Sizilien könnte ich mir auch sehr gut vorstellen zu leben, das wäre sprachen mäßig noch viel einfacher für mich, arrivederci--.-.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eliza, deiner Meinung sind auch viele andere gewesen, leider haben die meisten mal wieder auf Facebook kommentiert :D https://www.facebook.com/sizilien.blogger/ nur 15% fühlen sich durch die Flüchtlinge bedroht wenn ich die Kommentare als Auswertungskriterium benutze, vielleicht mag das auch daran liegen das es viele Sizilianer sind die in Deutschland leben und somit als "Ausländer" mit diesem Thema auch weltoffener umgehen können. Danke für deinen Kommentar, liebe Grüße, Giovanni.

      Löschen
  5. diese Menschen sa ma zwiede23. Juli 2016 um 23:30

    Würde gerne auf Urlaub nach Sizilien fliegen, möchte aber nicht von diesen Flüchtrlingen angpöbelt werden, nicht in Kontakt kommen und auch nicht auf der Straße begegnen. Ist dies möglich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so möglich wie auf dem Rest dieses Planeten, wo Menschen sind begegnet man Menschen!

      Löschen
  6. Der Artikel hat mir sehr gut gefallen,aber ein Satz hat mich nachdenklich gemacht,daß du schreibst es sind auch ehrliche darunter,das sagt ja dass die Mehrheit Diebe Verbrecher
    und Vergewaltiger sind ! Oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüss dich, da muss ich dir Recht geben, der Satz ist schlecht von mir gewählt worden und wird nun in "die Mehrheit der Flüchtlinge sind ehrliche Menschen" geändert.

      Löschen

Der Sizilien Blogger

Meine Bilddatenbank Sizilien-Foto.de

Mein Blog zum Thema Fotografie

Recent From Story

[5][sidebar][recent][Featured Posts]