Eingestellt von - Donnerstag, 13. August 2015 - Kommentare

Die Insel der tausend Gesichter

Sizilianische Handpuppen

Man nennt Sie die Insel der tausend Gesichter aufgrund der vielen unterschiedlichen Eindrücke im landschaftlichen, architektonischen sowie kulturellen Aspekt.  Die Sonneninsel weil an über 300 Tagen im Jahr die Sonne scheint und die Menschen dort verwöhnt. Das Land in dem die Zitronen blühen, weil das milde Klima für Zitrusfrüchte ideal ist. Es gibt viele Bezeichnungen für Sizilien, die Insel der tausend Gesichter trifft es meiner Meinung nach am besten, weil keine andere Insel auf diesem Planeten eine abwechslungsreichere Geschichte zu bieten hat als Sizilien.

Viele Kulturen versuchten die Insel zu erobern und zu halten, keiner ist dies gelungen, doch alle haben etwas hinterlassen, das ist das kulturelle Erbe Siziliens was die Insel einmalig und bemerkenswert macht. Von den neolithischen Wandmalereien die von den Ureinwohnern den Sikaner, Sikuler und Elymer hinterlassen wurden, den dorischen Tempel und Theater die aus der griechischen Epoche stammen, den Bewässerungssystemen der arabischen Epoche oder den Bollwerken und Schlössern der Normannen, alle haben ihre Spuren hinterlassen und dazu beigetragen das die größte Insel im Mittelmeer als kultureller Schatz zu sehen ist.  Die tausend Gesichter stehen hier für alle Völker die uns ein Teil ihrer Kultur hinterlassen haben.

Landschaftlich gesehen braucht sich Sizilien auch nicht zu verstecken, ganz im Gegenteil, die Insel besitzt 70 Naturschutzgebiete, den größten aktiven Vulkan Europas, den Etna (Ätna) sowie den Stromboli der zu den Äolischen Inseln (auch Liparische Inseln genannt) gehört. Sizilien besitzt eine Vielzahl kleinerer Inseln die alle samt einmalig sind und ihren ganz besonderen Reiz haben wie Lipari, Vulcano, Salina, Favignana, Lampedusa oder Pantelleria, um nur einige zu nennen. Die tausend Gesichter weil jede Insel unterschiedlich ist, weil die Natur jeden Monat anders aussieht  und der Wandel von saftigem Grün zum trockenen Gelb mehrmals im Jahr für Veränderungen sorgt.

Kulinarisch wird man auf Sizilien regelrecht verwöhnt, es gibt einfach alles was das Herz begehrt, aufgrund der angenehmen Temperaturen gedeiht hier so ziemlich alles. An den Hängen des Vulkan Etna sogar in überragender Qualität aufgrund der mineralhaltigen Böden. Frischen Fisch bekommt man hier überall entlang der Küsten, exzellentes Fleisch kommt von den Rindern die z.B. in Ragusa auf der Weide stehen oder vom schwarzen Nebrodischwein, das sich größtenteils nur von Eicheln ernährt. Sie merken, ich gerate schnell ins Schwärmen, ich koche und esse gerne und so habe ich auf  Sizilien mein persönliches Paradies gefunden wo ich meiner kulinarischen Leidenschaft freien Lauf lassen kann.  Die tausend Gesichter stehen hier für die extreme Vielfalt an Lebensmitteln und die daraus resultierenden Köstlichkeiten.

Alles ist und bleibt gleich, der Vulkan Ätna ist und bleibt der Vulkan Ätna. Je nach Lichteinfall, beeinflusst durch das Klima, dem Betrachtungswinkel, der Jahreszeit und seiner Aktivität sieht er allerdings mehrmals am Tag völlig anders aus. Das Licht malt auf dieser Insel seine eigenen Bilder, hier steht die Insel der tausend Gesichter für die optische Vielfalt an Motiven die das Herz eines Fotografen höher schlagen lassen. Wer mit offenen Augen Sizilien erkundet wird schnell feststellen was ich mit meine.

Diesen Beitrag teilen :
Tags : , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Sizilien Blogger

Meine Bilddatenbank Sizilien-Foto.de

Mein Blog zum Thema Fotografie

Recent From Story

[5][sidebar][recent][Featured Posts]