Eingestellt von - Donnerstag, 19. Juni 2014 - Kommentare

Vulkan Aktivitäten 2014 mit Updates


Statusbericht mit Aktualisierungen über Vulkanausbrüche, Warnungen, Erdbeben und sonstigen vulkanischen Aktivitäten des Vulkan Ätna auf Sizilien im Jahr 2014.
Update 19.06.2014 - 1° Paroxysmus 2014
In den Tagen vom 11.06. zum 15.06. konnte ich jeden Abend leichte strombolianische Aktivitäten beobachten, alle 5 bis 10 Minuten gab es einen leichten Auswurf. Am 11.06. und jeden darauf folgenden Tag steigerten sich die Aktivitäten bis diese am 15.06. in einen echten Paroxysmus übergegangen sind.

Ich habe die Vorphase ab dem 09.06. sowie den Paroxysmus am 15.06.  gefilmt und fotografiert und werde sobald ich die Zeit dafür habe einen kleinen Film zusammenschneiden. Der Tremor ist seit heute wieder auf dem Niveau vor dem 15.06. zurückgekehrt und die Aktivitäten haben dementsprechend nachgelassen.
Update 02.06.2014
Den gesamten Monat Mai gab es auf dem Vulkan Ätna nur kleine strombolianische Aktivitäten zu beobachten, der Tremor  war den gesamten Mai über  auf sehr geringem Niveau. Heute Morgen (02.06.2014) ereigneten sich um 4:03 Uhr ein kleines  Beben der Stärke 2,7 auf der Nordseite des Vulkan Ätna in einer Tiefe von 20 Km. Ca. 2 Minuten später folgte ein schwächeres Beben von 2,4 im Madonie Gebirge in einer Tiefe von 4,2 Kilometern.

Auch an den Äolischen Inseln wurde ein kleines Beben der Stärke 2,3 gemessen. Solche Beben gehören zur Regel und sind nicht wirklich besorgniserregend, es gab weder Verletzte noch wurden die kleinen Beben von der Bevölkerung wahrgenommen. Nur die Messinstrumente des INGV registrierten die leichten Erschütterungen. Für jeden Vulkanliebhaber bleibt nun zu hoffen dass der Tremor im Monat Juni steigt und somit die Chancen auf einen aktiveren Vulkan steigen.

Ende Mai kam es  auf dem Vulkan Ätna zu einem Rettungseinsatz nachdem eine deutsche Touristin auf dem erloschenen Krater Monte Calcarazzi ausrutschte und den Hang hinunter fiel. Die Frau war in einer Gruppe von 20 deutschen Touristen unterwegs die sofort die Alpinen Rettungskräfte  117 alarmierten.  Die Einsatzkräfte des  Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico (CNSAS) sowie die Einsatzkräfte der Alpinen Berwacht vom Rifugio Sapienza, transportierten die verletzte Frau mit einer Trage und fuhren dann mit dem Geländewagen zum Rifugio Sapienza. Von dort aus wurde die verletzte Frau mit einem Rettungshubschrauber in das Canizzaro Krankenhaus geflogen.
Update 12.05.2014
Fast täglich erhalte ich Anfragen über meine Sizilien Webseiten ob der Hauptkrater noch gesperrt  oder schon wieder zugänglich ist. Vorweg, er ist nach wie vor gesperrt seit dem 17. Februar. Mitte März wurde die Sperre dann erneut verlängert und bis Dato belassen.

Die Aktivität des Vulkans hatte im April stark nachgelassen und ist in den letzten Wochen wieder leicht angestiegen. In den letzten Tagen konnte man allerdings wieder strombolianische Aktivitäten beobachten bei denen Lava ca. 60 Meter über den Hauptkraterrand geworfen wurde.  Der Tremor ist allerdings immer noch sehr schwach und somit dürften auch keine größeren Eruptionen unmittelbar bevorstehen.
Update 03.04.2014
Nach 2 Monaten der Aktivität beendete der Vulkan Ätna in der letzten Woche seine eruptive Phase, es hatte den Anschein als müsste man mit einer längeren Verschnaufpause rechnen, doch heute Morgen hat er wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben und beginnt den Tag mit leichten strombolianischen Aktivitäten am neuen Südost Krater. Ob jetzt erneut eine längere eruptive Phase bevorsteht ist noch schwer zu sagen.

Die Lavaströme die sich in den letzten 2 Monaten in die Valle del Bove ergossen haben sind derzeit erkaltet. Durch die neue Aktivität heute Morgen könnte sich in den kommenden Tagen allerdings wieder neue Lavaströme bilden die in die Valle del Bove fließen würden.<


 
Diesen Beitrag teilen :
Tags : ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Sizilien Blogger

Recent From Story

[5][sidebar][recent][Featured Posts]